NACHLÄSSE UND SAMMLUNGEN DEUTSCHSPRACHIGER PERSONEN IM BRITISCHEN EXIL (ERSIN MÜNÜKLÜ)

Ersin Münüklü (University of Kent) erstellte mit Hilfe eines zweimonatigen Forschungsstipendiums im November/Dezember 2016 im Rahmen des Projekts Global Archives einen ersten Forschungsüberblick zu deutschsprachigen Exilanten in Großbritannien. Anhand der Recherchen konnten die Bestände zu 265 Künstlern und Wissenschaftlern im britischen Exil sondiert werden, unter ihnen Theodor W. Adorno, Karl Mannheim, Erich Fried, Sigmund Freud, Hilde Domin, Oskar Kokoschka und Stefan Zweig. Die – alphabetisch und nach Professionen geordnete – Übersicht mit Angaben zu Provenienz, Umfang und Struktur der jeweiligen Bestände kann hier eingesehen werden.